Wir sind seit 1954 im Abbruchgeschäft!

Das alte Schleusenhaus aus Essen-Dellwig wurde unser erstes Büro!
Das alte Schleusenhaus aus Essen-Dellwig wurde unser erstes Büro!

1954 fing es schon mit schweren Metallen an. Otto Bunnick jun. eröffnete im Februar einen Klein- und Großhandel für Schrott und Metall am Oberhausener Güterbahnhof. Schon im ersten Jahr stand die Demontage und Verschrottung der alten Schleuse des Rhein-Herne-Kanals in Essen-Dellwig im Auftragsbuch – ein Projekt, auf das wir bis heute stolz sind.

Fast wie auf einem amerikanischen Wolkenkratzer: Otto Bunnnic bei der Demontage der alten Schleuse in Essen-Dellwig.
Fast wie auf einem amerikanischen Wolkenkratzer: Otto BunnnicK und Mitarbeiter bei der Demontage der alten Schleuse in Essen-Dellwig.

Der heutige Firmensitz in Duisburg-Meiderich wurde bereits in den 60er Jahren bezogen. Ein Gelände von 30.000 Quadratmetern mit direktem Gleisanschluss schafft uns viele Möglichkeiten für Lagerung und Transport.

Abriss und Sanierung der Kläranlage Emscher.
Abriss und Sanierung der Kläranlage Emscher.

Zur Jahrtausendwende kam zum klassischen Verschrottungs- und Altmetall-Geschäft zunehmend auch Demontagen von Industrieanlagen und Schadstoffsanierung zum Tragen: Hier erarbeiteten wir uns mit zahlreichen Spezialaufträgen eine Reputation im Bereich Demontage- und Teilabbrüche bei Chemieanlagen.

Demontage am Engstelle im laufenden Betrieb
Demontage am Engstelle im laufenden Betrieb

Nachfolgerin in der Geschäftsführung wurde Otto Bunnicks Tochter Ute Timmerscheidt. Seit 2005 ist Enkel Martin Timmerscheidt als Industriekaufmann dabei und führt das Unternehmen heute unter der Firmierung TED Duisburg GmbH – ins 21. Jahrhundert.